ARG reinkarn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Horoskope und Bibliogr.

Papst Nikolaus I.

Horoskope und Bibliographie

 
 
 

Fig.1


 
 
 

Fig. 2

 

Durch die Vermittlung seiner Frau, - Eliza, - die Mitglied der Theosophischen Gesellschaft war, begegnete Helmuth von Moltke im Jahre 1904 Rudolf Steiner. Nach der Marneschlacht (September 1914) litt er schwer unter seiner Entlassung. Die Freundschaft mit Rudolf Steiner wurde enger und in dieser Stimmung konnte ihm der Geistesforscher sagen, dass er der Papst Nikolaus I. gewesen war. Nach seinem Hingang begleitete Rudolf Steiner seinen Geist und erhielt Botschaften von ihm.

Über das Geburtsdatum sind sich die Quellen nicht einig:
Meyers Konversations-Lexikon, 1906: 23. Mai 1848
Thomas Meyer: 23. Mai 1848 (4)
de.wikipedia.org: 25. Mai 1848
www.answers.com: 25. Mai 1848


 
 
 

Fig.3


 

Bibliographie

1
  Helmuth von Moltke 1848 - 1916   Dokumente zu seinem Leben und Wirken, herausgegeben von Thomas Meyer, Perseus Verlag Basel, 2 Bände, 1993
Der Passus befindet sich im 2. Band, auf der Seite 142.
2   Zweiter Band, S. 163.
3   Zweiter Band, S. 164
4   Zweiter Band, S. 352

Der Chef des Generalstabs, Albert Steffen, Drama in fünf Akten, Dornach, 1927

Rudolf Steiner.   Studien zu seinem Lebensgang und Lebenswerk, Emil Bock, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart, 1961
Im 3. Teil des Buches bespricht der Autor die karmischen Zusammenhänge, die das 9. Jahrhundert mit der Zeit des Ersten Weltkriegs verbinden. Seine Ausführungen basieren auf Vorträgen, die er am 26. Dezember 1952 und 14. März 1953 gehalten hatte.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü