ARG reinkarn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Belebung des Todeshor.

Judas Ischariot

Belebung des Todeshoroskops

 
 
 

Fig. 1

 

Der laufende Jupiter erweckte den Jupiter des Todeshoroskops indem er über ihm eine Schleife zog (Orbis 6°30'). Die beiden standen dreimal in genauer Konjunktion (22. September 269, 13. Oktober und 25. April 270).

Im Todeshoroskop (Fig. 2) bilden Jupiter und Uranus ein Sextil (Orbis 7°).
In den Jahren 269 und 270 zeichnete auch der laufende Uranus eine Schleife über dem Jupiter† und befand sich auch dreimal in präziser Konjunktion mit ihm (6. September 269, 4. Oktober und 2. Juni 270). Dadurch belebte der laufende Uranus das Sextil, das Jupiter† mit dem Uranus† verbindet.

Am 26. März 270 kam Mars zu dem Ort zurück, an dem er im Todeshoroskop steht (7°33' Zwillinge).
Das Horoskop, das für diesen Tag erstellt werden könnte, nennen wir "Marsar". Um die Studie so einfach wie möglich zu gestalten, besprechen wir es nicht, obwohl Horoskope dieser Art sehr aufschlussreich sind.
Für unsere Zwecke genügt es, im Diagramm zu sehen, dass zur Zeit des Marsars, des Solars, des Merkurars und des Venusars beide Planetenschleifen den Jupiter† anregten.

 

Datum

Mondphasen und
Horoskope

Laufende,
belebende
Planeten

24. März 270

Vollmond

2

26. März

Marsar

2

1. April

Solar und Merkurar

2

7. April

Neumond

2

14. April

Venusar

2

23. April

Vollmond

2

 

Der Neumond vom 7. April 270 hat den Streifen Europas bestimmt,
in dem die Geburt astrologisch möglich war.

 
 
 

Fig. 2

 

Das Lokalisierungshoroskop (Fig. 2) ist gültig, denn es erfüllt die drei Bedingungen, die wir kennen:

  • Als der Neumond genau war, befanden sich die laufenden, belebenden Planeten Jupiter und Uranus auf dem Deszendenten des Horoskops (Orbis 6°30').

  • Die Belebung war immer noch im Gange, denn Jupiter und Uranus befanden sich in Konjunktion mit dem Jupiter† (Orbis 6°30').

  • Der aktivierte Jupiter† stand im Spielraum (Orbis 6°30') des DcL.


In Naissus kam Judas Ischariot am 27. Februar 280 wieder zur Welt und ward
der römische Kaiser Konstantin I.

 
 
 

Fig. 3


 
 
 

Fig. 4

 

Die belebenden Planeten sind Jupiter und Uranus (Fig. 1).
Sie aktivieren den Jupiter† und das Sextil, das er mit Uranus† bildet.
Einer dieser Planeten muss - als Planet des Geburtshoroskops - auf einem Kardinalpunkt der Lokalisierung stehen.

Die Bedingung ist erfüllt (Fig. 4): JupiterR befindet sich auf dem IcL (Orbis 8°).

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü